Wir sorgen für Durchblick
Wir sorgen für Durchblick

Aktuelle Astronews

Ausflüge: Wandern auf den Spuren der Radioastronomie
Das 100-Meter-Radioteleskop in Effelsberg feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Aus diesem Anlass wurde nun rund um das Teleskop ein neuer Wanderweg angelegt, der nicht nur einen Blick auf das eindrucksvolle Teleskop erlaubt, sondern auch dessen Geschichte erzählt. Der Zeitreiseweg ergänzt drei schon vorhandene Themenwanderwege rund um das Teleskop. (12. Mai 2021)
>> Mehr lesen

Astronomiemesse: Alles digital auf dem traditionellen ATT
Im Mai findet in Essen traditionell der ATT statt, eine Messe für die Amateurastronomie, die sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit erfreute. Nachdem der ATT im vergangenen Jahr Covid-19-bedingt ausfallen musste, wird es die beliebte Messe in diesem Jahr wieder geben: komplett online und für jeden kostenlos - und trotzdem mit vielen vertrauten Elementen. (7. Mai 2021)
>> Mehr lesen

Der Sternenhimmel im Mai 2021: Frühling am Himmel und Merkur am Abend
Wenn das Wetter schon nicht für Frühlingsgefühle sorgt, muss der Sternhimmel einspringen: Dieser präsentiert aktuell die typischen Sterne der Jahreszeit. Der Mars ist noch immer am Abend zu sehen und bekommt hier Gesellschaft von der Venus. Die beiden Gasriesen Saturn und Jupiter zeigen sich in der zweiten Nachthälfte. Merkur bietet die besten Abendsichtbarkeit des Jahres. (1. Mai 2021)
>> Mehr lesen

MeerKAT: Doppelpulsare und die Relativitätstheorie
Ein internationales Team von Forschenden verwendet das südafrikanische MeerKAT-Radioteleskop zur Überprüfung der Theorien von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie. Jetzt wurden die ersten Ergebnisse vorstellt, die bereits deutlich machen, wie präzise die Messungen sein werden. Als Versuchsobjekt dienen Doppelpulsar-Systeme. (10. Mai 2021)
>> Mehr lesen

eROSITA: Rätselhafte Ausbrüche bei zwei Galaxien
In den Daten der SRG/eROSITA-Himmelsdurchmusterung haben Forschende zwei bisher unauffällige Galaxien identifiziert, die jetzt quasi-periodische Ausbrüche zeigen. Alle paar Stunden leuchten die Kerne dieser Galaxien im Röntgenlicht auf und erreichen dabei eine Leuchtkraft, die mit denen einer ganzen Galaxie vergleichbar ist. Die Ursache dieses pulsierenden Verhaltens ist noch unklar. (3. Mai 2021)
>> Mehr lesen

MeerKAT: Millisekundenpulsare in Kugelsternhaufen
Eine Gruppe von Astronominnen und Astronomen hat mit dem südafrikanischen MeerKAT-Radioteleskop acht Millisekundenpulsare entdeckt, die sich in Kugelsternhaufen mit hoher Sterndichte befinden. Bei den Pulsaren handelt es sich um Neutronensterne und damit die dichtesten bekannten Sterne, die sich bis zu 700 Mal pro Sekunde um ihre Achse drehen. (30. April 2021)
>> Mehr lesen

Solar Orbiter: Sonden beobachten koronalen Massenauswurf
In den Tagen um den 10. Februar dieses Jahres hatte die ESA-Sonde Solar Orbiter einen einzigartigen Blick auf die Sonne: In einer Entfernung von nur etwa 75 Millionen Kilometern flog die Raumsonde an der erdabgewandten Seite der Sonne vorüber. Dabei konnte sie zwei spektakuläre koronale Massenauswürfe beobachten - zusammen mit mehreren anderen Sonden. (18. Mai 2021)
>> Mehr lesen

Meteoriten: Sonnenwindpartikel aus dem Erdinneren?
Sonnenwindpartikel aus der Anfangszeit der Sonne könnten im Erdkern eingeschlossen worden sein und die geochemische Entwicklung des Erdmantels beeinflussen. Darauf deuten neue hochpräzise Edelgasanalysen eines Eisenmeteoriten hin. Diese Meteoritentypen gelten als Modellobjekte für den metallischen Erdkern. (17. Mai 2021)
>> Mehr lesen

Supernovae: Neue Hinweise in der Tiefsee auf nahe Supernovae
Durch eine gründliche Untersuchung von Tiefsee-Krustenmaterial hat ein Forschungsteam nun neue Hinweise auf Supernova-Explosionen in relativer Nähe zur Erde entdeckt, die sich innerhalb der vergangenen zehn Millionen Jahre ereignet haben müssen. Sie konnten zudem auch ein Plutonium-Isotop nachweisen, dessen Ursprung noch Rätsel aufgibt. (14. Mai 2021)
>> Mehr lesen

OSIRIS-REx: Asteroidensonde auf dem Rückweg
Die NASA-Raumsonde OSIRIS-REx ist auf dem Rückflug zur Erde. Gestern Abend wurde dazu der Antrieb der Sonde für insgesamt sieben Minuten aktiviert. OSIRIS-REx soll die Erde im September 2023 erreichen. An Bord befinden sich Bodenproben des Asteroiden Bennu, die im Herbst genommen worden waren. (11. Mai 2021)
>> Mehr lesen

Robotik: Aufbau von Produktionsanlagen auf dem Mond
Für das Überleben auf dem Mond benötigt der Mensch jede Menge Ressourcen, die am besten kostensparend auf dem Mond produziert werden sollten. Beim Aufbau der entsprechenden Anlagen könnten Roboter helfen. Im Rahmen eines von der EU geförderten Projekts konnte nun gezeigt werden, wie ganz unterschiedliche Roboter dabei zusammenarbeiten können. (6. Mai 2021)
>> Mehr lesen

EDEN ISS: Erneut Gemüseanbau im ewigen Eis
Mit einem Gewächshaus in der Antarktis wurde 2018 untersucht, wie sich die Gemüsezucht in vollkommener Abgeschiedenheit und ohne Sonnenlicht realisieren lässt. Mit den Erfahrungen aus diesem ersten Experiment beginnen nun neue Versuche auf der Neumayer Station III. Fernziel ist auch die Versorgung von Menschen auf astronautischen Missionen. (5. Mai 2021)
>> Mehr lesen

Astronomiegeschichte: Was alte Glasplatten verraten
Mit der Fotografie begann eine ganz neue Phase der astronomischen Forschung. In den ersten hundert Jahren kamen dabei überwiegend Fotoplatten aus Glas zum Einsatz, von denen nicht nur Abzüge erstellt, sondern die auch direkt ausgewertet wurden. Entsprechende Notizen und Markierungen sollen nun im Rahmen eines Forschungsprojektes erfasst werden. (26. April 2021)
>> Mehr lesen

M2FINDERS: Magnetfelder am Ereignishorizont im Visier
Wie kommt man den Geschehnissen in unmittelbarer Nähe des Ereignishorizonts von supermassereichen Schwarzen Löchern noch besser auf die Spur? Gelingen könnte dies durch die präzise Kartierung von Magnetfeldern in dieser Region. Eine Methode dafür soll nun mithilfe einer Förderung des Europäischen Forschungsrat entwickelt und ausprobiert werden. (23. April 2021)
>> Mehr lesen

Neutrinos: Detektorbau im Mittelmeer macht Fortschritte
Vor der Küste Siziliens entsteht gerade ein neues Neutrinoteleskop, mit dessen Hilfe Forschende die astrophysikalischen Quellen hochenergetischer kosmischer Neutrinos aufspüren wollen. Anfang April wurden fünf neue Detektionseinheiten installiert und in Betrieb genommen. Mit der zuvor installierten Einheit bilden sie nun den anfänglichen Kern des KM3NeT/ARCA-Neutrinoteleskops. (22. April 2021)
>> Mehr lesen

PayPal Logo
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© AOV - Advanced Optical Vision